Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Kolpingsfamilie Veitshöchheim bot 13 Kindern ein kreatives und nutzbringendes Ferienangebot

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Kolpingsfamilie Veitshöchheim bot 13 Kindern ein kreatives und nutzbringendes Ferienangebot

Ein attraktives Ferien-Angebot war für 13 Jungen und Mädchen der Kreativ-Workshop der Kolpingsfamilie Veitshöchheim. Im Jugendzentrum hatten sie nicht nur viel Freude am künstlerischen Gestalten. Sie können ihr Werk auch noch als bleibende Erinnerung nutzbringend verwenden.

Die Kinder hatten die Wahl entweder unter Anleitung von Doris Mengling-Lutz einen Turnbeutel mittels Schablone zu bemalen oder alternativ zu bespritzen oder unter Anleitung von Gerdi Möller ein Kork-Armband mit Magnetverschluss mit Brads in verschiedenen Farben anzufertigen..

Die Kinder hatten die Wahl entweder unter Anleitung von Doris Mengling-Lutz einen Turnbeutel mittels Schablone zu bemalen oder alternativ zu bespritzen oder unter Anleitung von Gerdi Möller ein Kork-Armband mit Magnetverschluss mit Brads in verschiedenen Farben anzufertigen..

Kolpingsfamilie Veitshöchheim bot 13 Kindern ein kreatives und nutzbringendes Ferienangebot
Der siebenjährige Lenn bevorzugte als Spritzmotiv für seinen Turnbeutel einen Gecko,

Der siebenjährige Lenn bevorzugte als Spritzmotiv für seinen Turnbeutel einen Gecko,

der zehnjährige Willi dagegen einen Tigerkopf.

der zehnjährige Willi dagegen einen Tigerkopf.

Die Mädchen dagegen wählten meist wie die zwölfjährige Emilie ein Schmetterlings-Motiv.

Die Mädchen dagegen wählten meist wie die zwölfjährige Emilie ein Schmetterlings-Motiv.

Die zehnjährige Luna bepinselte ihren auch als Rucksack zu tragenden Turnbeutel mit Stoffmalfarbe.
Die zehnjährige Luna bepinselte ihren auch als Rucksack zu tragenden Turnbeutel mit Stoffmalfarbe.

Die zehnjährige Luna bepinselte ihren auch als Rucksack zu tragenden Turnbeutel mit Stoffmalfarbe.

Stolz präsentiert die zwölfjährige Laura die von ihr geklebten Korkarmbänder.

Stolz präsentiert die zwölfjährige Laura die von ihr geklebten Korkarmbänder.

Kommentiere diesen Post