Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Serenadenkonzert im Veitshöchheimer Rokokogarten mit Czech Brass am Sonntag, 26. Juni 2016, 20.30 Uhr - im Rahmen des Mozartfestes Würzburg

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Mozartfest Rokokogarten mit Czech Brass/ Foto: Dorothea Bylica

Mozartfest Rokokogarten mit Czech Brass/ Foto: Dorothea Bylica

Marek Zvolánek, Jiří Houdek, Marek Vajo - Trompeten

Lukáš Moťka, Stanislav Penk - Posaunen

Karel Kučera - Bassposaune

Karel Malimánek - Tube

Lukáš Pelikán - Gitarre

spielen Werke von Bach, Strauss, Mozart, Bizet, Verdi, Tschaikowski u.a.

Die Würzburger Fürstbischöfe wussten das Leben zu genießen! Einen Steinwurf von ihrer Residenzstadt entfernt, nur ein kurzes Stück mainabwärts haben sie sich ein kleines Paradies geschaffen: Das Barockschloss Veitshöchheim und sein prächtiger Rokokogarten sind ein Idyll, in dem sich hochherrschaftlicher Prunk mit sommerlicher Leichtigkeit verschwistert hat.

Mit einer Serenade im kunstvoll angelegten Hofgarten des fränkischen Kleinods feiert das Mozartfest Sinnlichkeit und Sommerlaune.

Aus Mozarts Lieblingsstadt Prag reist dazu das Blechblasensemble Czech Brass an.

Das Ensemble Czech Brass ist auf den internationalen Konzertbühnen längst kein Geheimtipp mehr. Das Ensemble besteht aus Musikern der besten Tschechischen Orchester. Das Ensemble aus drei Trompeten, drei Posaunen, Tuba, Klavier, Schlagzeug und Bass hat eine lange Tradition und spielt Werke von Tschechischen Komponisten bis hin zu moderner Filmmusik.

Im Gepäck der Tschechen steckt von barockem Bläserglanz bis zur temperamentvollen italienischen Opernsuite ein weit gespannter europäischer Klangbogen. Das verspricht Blechbläsersound der Extraklasse und festlichen Genuss für Auge wie Ohr!

Dieses Konzert findet mit Pause statt. Die Abendkasse öffnet um 19.30 Uhr eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Bei unsicherer Wetterlage findet das Konzert in den Mainfrankensälen Veitshöchheim statt.

Telefonansage am Konzerttag ab 17.30 Uhr unter Tel. 0931 / 9802754.

35,- | 25,- | 15,- €

Serenadenkonzert im Veitshöchheimer Rokokogarten mit Czech Brass am Sonntag, 26. Juni 2016, 20.30 Uhr - im Rahmen des Mozartfestes Würzburg

Biographie Czech Brass laut SONATA Arts Agency:

Das Blechbläserensemble Czech Brass besteht aus führenden Solisten der tschechischen Blechbläser- Szene, die in den bedeutendsten Prager Orchestern engagiert sind. Die Mitgliederbasis stammt daher vor allem aus der Tschechischen Philharmonie und dem Prager Rundfunk-Sinfonieorchester.

Czech Brass wurde bereits im 1991 zuerst als Blechbläserquintett am Prager Konservatorium gegründet. Initiator und künstlerischer Leiter ist der Solo-Trompeter Marek Zvolánek, der u. a. auch im Otto-Sauter-Ensemble Ten of the Best in Deutschland wirkte.

Später kamen weitere zwei Instrumente hinzu, was eine Erweiterung des Repertoires ermöglichte und eine mächtigere Klangfülle mit sich brachte. Auf einigen Konzerten tritt Czech Brass verstärkt noch um eine Gitarre und zwei Schlagzeuger auf, wodurch nun das Ensemble in der Lage ist, eine Repertoirebreite von Renaissance über Barock, Klassik und Romantik bis hin zu Jazzpop, Funky- und Filmmusik darzubieten.

In einem hohen Maße wird auch Musik zeitgenössischer Komponisten eingespielt. In Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Rundfunk organisiert das Ensemble Projekte von Einspielungen zeitgenössischer Werke von führenden modernen Komponisten. Sozusagen maßgeschneidert hat beispielsweise der bekannte tschechische Komponist Juraj Filas Czech Brass seine Werke gewidmet.

Konzertauftritte bei verschiedenen Festivals, nicht selten auch vom Tschechischen Fernsehen beachtet, tragen zur wachsenden Popularität des Ensembles bei, das eindeutig die höchsten Kriterien für Weltniveau erfüllt.

Kommentiere diesen Post