Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

"Flohmarkt – Gaukler – Straßenmusiker" am 30. April - Benefizveranstaltung des Gymnasium Veitshöchheim

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

"Flohmarkt – Gaukler – Straßenmusiker" am 30. April - Benefizveranstaltung des Gymnasium Veitshöchheim
"Flohmarkt – Gaukler – Straßenmusiker" am 30. April - Benefizveranstaltung des Gymnasium Veitshöchheim

Unter dem Motto "Flohmarkt – Gaukler – Straßenmusiker" lädt das Gymnasium Veitshöchheim am Samstag, 30.04.2016, von 10.00 – 13.00 Uhr zu einer Benefizveranstaltung zugunsten seiner Schulpartnerschaft mit dem Colegio Bicentenario in La Paz, Bolivien ein. Die Besucher erwartet ein buntes Programm aus Verkaufsständen und kleinen Aufführungen von Mitgliedern und Freunden des Gymnasiums. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Private Verkäufer aus Veitshöchheim und Umgebung können sich auch kurzfristig noch unter x-change@gymnasium-veitshoechheim.de anmelden. Die Teilnahme gewerblicher Anbieter ist leider nicht möglich.

Übersicht aller Angebote:

  • Kinder- und Erwachsenenflohmarkt
  • Secondhand-Verkauf des schuleigenen Secondhandladens "X-Change"
  • Verkauf von Waffeln, Crêpes, Kuchen, Brezeln & Getränken
  • Verkauf der neuen Schultassen
  • Verkauf von Trinkflaschen
  • Verkauf von Umweltschutzheften
  • Verkauf der "Guten Schokolade" zugunsten des Projekts "Plant for the Planet"
  • Bestellung von Schulkleidung & Taschen
  • Gelegenheit zur Abstimmung für den diesjährigen Sparda-Wettbewerb (bitte Handys mitbringen!)
  • Infostand COPAL – Corazones por América Latina e.V.
  • buntes Bühnenprogramm mit Schüleraufführungen und internationalen Gästen

Zur Schulpartnerschaft des Gymnasiums Veitshöchheim mit dem Colegio Bicentenario La Paz, Bolivien:

Der erste Besuch einer kleinen Gruppe von Schülern und Lehrkräften des Gymnasiums Veitshöchheim an der Schule Bicentenario in La Paz, Bolivien, fand im Sommer 2013 statt. Ein Jahr später unterzeichneten wir eine Kooperationsvereinbarung, um den Austausch von pädagogischen Ideen, gemeinsame Projekte sowie persönliche Begegnungen zwischen Jugendlichen und Lehrkräften zu fördern. Seit 2015 haben uns im Gegenzug insgesamt 6 SchülerInnen und eine Lehrerin aus La Paz für mehrere Monate besucht.

Das Besondere daran: Bei unserer Partnerschule handelt es sich um eine staatliche Schule. Die Kinder und Jugendlichen kommen überwiegend aus sehr einfachen Verhältnissen; wer es sich in Bolivien irgendwie leisten kann, schickt sein Kind auf eine Privatschule. Gäste aus Europa zu bekommen oder selbst nach Deutschland zu reisen, war für die bolivianischen Schüler und Lehrkräfte bisher unvorstellbar. Für die Jugendlichen bietet der Austausch mit unserer Schule nun eine einmalige Chance, sich neue Horizonte zu erschließen und bessere Perspektiven für ihre Zukunft zu entwickeln. Für die Lehrkräfte besteht die Möglichkeit, sich durch Hospitationen weiterzubilden und neue Anregungen für den Schulalltag zu bekommen.

Doch auch die deutschen Schülerinnen und Schüler profitieren von dieser Schulpartnerschaft, und das nicht nur im fremdsprachlichen Bereich. Durch die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern wie COPAL – Corazones por América Latina e.V. oder der Caritas bekommen sie einen authentischen Einblick in die Eine-Welt-Arbeit und werden angeregt, sich auch über das Abitur hinaus für Menschen im Globalen Süden zu interessieren und zu engagieren.

Da es kaum möglich ist, anderweitige Fördergelder zu bekommen, finanzieren wir Stipendien, Reisekostenzuschüsse, etc. durch verschiedene Spendenaktionen und Benefizveranstaltungen während des Schuljahres.

Weitere Informationen:

www.gymnasium-veitshoechheim.de/la-paz.html

www.corazones-por-america-latina.de

www.facebook.com/copalev

Text: Simone Navarro

Kommentiere diesen Post