Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Rockkonzert des Eventworkshops „Hans im Glück“ im Gymnasium Veitshöchheim erbrachte 500 € für Flüchtlinge in Veitshöchheim

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Scheckübergabe von Workshop-Teilnehmern des Gymnasiums Veitshöchheim (links im Bild) zugunsten von jugendlichen Flüchtlingen in der Notunterkunft Kaserne (vorne rechts Muhammed, Oday und Jaman) in Anwesenheit hinten v.l. Michael Jodl, Jürgen Wagenländer, Erberhard Nuß, Helmuth Gerbig, Ute Schnapp und Dieter Brückner

Scheckübergabe von Workshop-Teilnehmern des Gymnasiums Veitshöchheim (links im Bild) zugunsten von jugendlichen Flüchtlingen in der Notunterkunft Kaserne (vorne rechts Muhammed, Oday und Jaman) in Anwesenheit hinten v.l. Michael Jodl, Jürgen Wagenländer, Erberhard Nuß, Helmuth Gerbig, Ute Schnapp und Dieter Brückner

Von Erfolg gekrönt und eine rundum gelungene Veranstaltung war das Konzert „Mit Pauken und Trompeten“ mit der Münchner Band „Naked SuperHero“. An die 200 Besucher wurden nicht enttäuscht, denn die Brasspunk-Band rockte das Schulhaus, wie zuvor auch als Vorband die Schulband des Gymnasiums.

Es war die erste Veranstaltung einer Gruppe von zehn Schülern, die sich "Hans im Glück" nennt. Das Knowhow hatten sie sich beim Workshop für Event- und Medienmanagement geholt, den es seit diesem Schuljahr am Gymnasium Veitshöchheim gibt.

„Die Schüler haben ihre Sache super gut gemacht, sodass ich am Abend kaum helfen musste. Sehr selbständig, zuverlässig und auf den Punkt haben sie die gemeinsam erstellte„to do Liste“ sauber abgearbeitet. Das hat richtig Spaß gemacht“, konstatiert sichtlich zufrieden der Workshop-Leiter Michael Jodl, Geschäftsführer der Veitshöchheimer Agentur Die Gebrüder Krimm.

Auch junge Flüchtlinge aus der nahen Kaserne waren auf Einladung der Schüler zum Konzert gekommen, um mitzufeiern. Der Notunterkunft kommen die Eintrittsgelder in Höhe von 500 Euro zu Gute, die heute im Schulhaus bei einem Pressetermin an Ute Schnapp von der hiesigen Helfergruppe im Beisein der drei syrischen Jugendlichen Muhammed, Oday und Jaman übergeben wurden. Die 15 und 16 Jahre alten Flüchtlinge, die seit Einrichtung der Notunterkunft hier mit Verwandten, aber ohne Eltern sind, besuchen ab nächster Woche die Übergangsklasse in der Mittelschule.

Zur Scheckübergabe durch die Gruppe "Hans im Glück" begrüßte Schulleiter Dieter Brückner neben Jodl und Schnapp auch den Schirmherr des Konzerts, Landrat Eberhard Nuß, den Notunterkunftleiter Helmuth Gerbig von der Regierung von Unterfranken und Vorstandsmitglied Jürgen Wagenländer von der Sparkasse Mainfranken, die das Event gesponserte hatte.

In Absprache mit den Jugendlichen der Notunterkunft soll das gespendete Geld für einen Workshop zur Herstellung von Trommeln und für die Beschaffung von Wäscheständern Verwendung finden.

Naked SuperHero sind keine unbekannte Band im Raum Würzburg. Vor zwei Jahren waren sie eine von fünf Finalbands beim Newcomer Contest Bayern, spielten live bei den s.Oliver Baskets Würzburg in der s.Oliver Arena und auf dem Würzburger Stadtfest.

Sie entzünden bei jedem Konzert ein akustisches Feuerwerk. Wild, laut, farbenfroh und tanzbar präsentierten die sympathischen Jungs eine energiegeladene Liveshow in Veitshöchheim. Die Band ist in mehreren Genres zu Hause und sie stellten mit mehrstimmigem Gesang, fetziger Trompete und Posaune, melodischem Punkrock sowie spanischem Rap ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Sie selber bezeichnen ihre Musik als Brasspunk.

Kommentiere diesen Post