Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Mainpost ermöglichte am Gymnasium Veitshöchheim Hiphop-Workshop "Tanzen macht stark"

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Sorgten für Mordsstimmung bei über 500 Schülern des Gymnasiums Veitshöchheim: links Hiphop-Profi Adem Can (KDS-Tanzschule Würzburg) und rechts Patrick Engel aus Berlin

Sorgten für Mordsstimmung bei über 500 Schülern des Gymnasiums Veitshöchheim: links Hiphop-Profi Adem Can (KDS-Tanzschule Würzburg) und rechts Patrick Engel aus Berlin

"Ist ja saucool, die Jungs in vorderster Reihe und die Lehrer mittendrin" äußerte sich hellauf begeistert der Würzburger Hiphop-Profi Adem Can.

Er war mit seinem Berufskollegen Patrick Engel aus Berlin in die Veitshöchheimer Dreifachturnhalle gekommen, um den ganzen Dienstagvormittag mit allen Schülern der fünften bis zehnten Klassen des Gymnasiums Veitshöchheim einen Hip-Hop-Workshop. Aufgeteilt in drei Altersgruppen mit bis zu 170 Schülern, erarbeiteten die beiden "Tanzlehrer" mit ihnen ein Warmup und dann schrittweise eine Hip-Hop-Choreographie.

Sportlehrerin Barbara Benda, die in vorderster Front mitmachte: "Die Idee dahinter ist, dass gemeinsames Tanzen lernen das Körper- und Bewegungsgefühl stärkt, die Konzentrationsfähigkeit, den Zusammenhalt in der Gruppe, die Lebensfreude und das Selbstbewusstsein stärkt."

Nach anfänglicher Schüchternheit verstand es Adem Can, die Schüler im Verlauf der für jede Alters-Gruppe 90 Minuten dauernden Einheit aus der Reserve zu locken. So dass nach dem gemeinsamen Einstudieren der Schritte alle mitmachten, als die nochmals in Sechsergruppen aufgeteilte Altersklasse vorführte, was sie gelernt haben. Alle hatten offensichtlich einen Riesenspaß.

Schließlich gab es noch ein Schmankerl durch Patrick Engel, der akrobatisch demonstrierte, was man mit Ausdauer und viel Trainingsfleiß beim Hiphop erreichen kann.

Am Schluss versammelten sich alle um die Bühne zum Selfie-Schießen mit den Profis und es gab auch noch Geschenke und Infos, wo man das alles lernen kann nämlich www.kds-tanzschulen.de

Seit 2007 veranstaltet die KDS Tanzschule im Februar diese Workshops. Der Kostenbeitrag beläuft sich für die Schule auf nur 59 Euro, den Rest finanziert die Mediengruppe Mainpost, deren Tanzen macht Stark-Team um Sandra Endrich die Tour organisiert.

Warumup
Warumup
Warumup

Warumup

professionell
professionell
professionell
professionell
professionell
professionell

professionell

Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen
Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen

Vorführung des Gelernten der einzelnen Gruppen

Präsente, Infos und Selfis am Ende
Präsente, Infos und Selfis am Ende
Präsente, Infos und Selfis am Ende
Präsente, Infos und Selfis am Ende
Präsente, Infos und Selfis am Ende

Präsente, Infos und Selfis am Ende

Kommentiere diesen Post