Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Althandy-Sammelaktion des Gymnasiums Veitshöchheim für ein örtliches Umweltprojekt

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Althandy-Sammelaktion des Gymnasiums Veitshöchheim für ein örtliches Umweltprojekt
P-Seminar der Q 11 des Gymnasiums Veitshöchheim erhält 1 € für jedes „Schubladen-Grufti“

Über 100 Millionen Mobiltelefone lagern in Schränken und auf Dachböden

Früher treuer Begleiter, heute verlassen auf dem Dachboden oder in einer dunklen Schublade – ein Schicksal, das viele Althandys hierzulande teilen. Dabei befinden sich in diesen Handys wertvolle Rohstoffe.

Die Q11 des Gymnasium Veitshöchheim schafft in Kooperation mit der Gemeinde nun Abhilfe und sammelt alte Handys für einen guten Zweck.

Schätzungen gehen von über 100 Millionen „Schubladen-Gruftis“ alleine in Deutschland aus, rechnet die Aktion „Happy Handy“ des Informationszentrum Mobilfunk e.V. vor, die den Schülern für jedes gesammelte Handy einen Euro vergütet.

„Den Erlös werden wir dann in ein weiteres Umweltprojekt investieren“ kündigt Lehrerin Beate Hofstetter an.

Die Sammelboxen befinden sich in Veitshöchheim an folgenden Orten:

  • Bücherei im Bahnhof
  • VR-Banken Kirchstraße und Heidenfelderstraße
  • Rathaus (Zimmer 15 im OG)
  • Falken-Apotheke
  • Sekretariat des Gymnasium.

Weitere Sammelstellen werden unter www.klima.veitshoechheim.de bekanntgegeben.

Althandy-Sammelaktion des Gymnasiums Veitshöchheim für ein örtliches Umweltprojekt

„Etwa 876 Tonnen Kupfer, 382 Tonnen Kobalt, 26 Tonnen Silber und 2,4 Tonnen Gold schlummern in deutschen Schubladenhandys“, sagt der gemeindliche Klimaschutzmanager Jan Speth.

„Es ist zwar nicht immer leicht, sich von solchen Erinnerungsstücken zu trennen, aber es reduziert die Umweltbelastungen durch den weltweiten Abbau und Transport der Rohstoffe“, so Speth.

Althandy-Sammelaktion des Gymnasiums Veitshöchheim für ein örtliches Umweltprojekt

Kommentiere diesen Post