Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Veitshöchheimer Gedenkfeier am Volkstrauertag ganz im Zeichen der Pariser Anschläge

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Veitshöchheimer Gedenkfeier am Volkstrauertag ganz im Zeichen der Pariser Anschläge
Veitshöchheimer Gedenkfeier am Volkstrauertag ganz im Zeichen der Pariser Anschläge

Erschreckend aktuell war der Volkstrauertag am Sonntag: Zwei Tage nach den Terroranschlägen in Paris gedachte bei der Veitshöchheimer Gedenkfeier am Ehrenmal an der Vituskirche der Stadortälteste Oberst Wolf-Dietrich Rupp als Vertreter der Bundeswehr in seiner Ansprache besonders auch der Menschen, die bei den Anschlägen in Paris ums Leben gekommen sind.

Als Zeichen der Solidarität ließ Bürgermeister Jürgen Götz im Rathausinnenhof die Trikolore mit Trauerflor hissen. Auf Grund der Anschläge in Paris war der Ehrenzug der Bundeswehr in diesem Jahr unbewaffnet. Der Ehrenzug bildete zusammen mit einer Abordnung des Heeresmusikkorps Veitshöchheim (HMK) unter der Leitung von Bernd Sieg und den Fahnenabordnungen der örtlichen Vereine eine imposante Kulisse.

Kränze zum Gedenken an die Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft und Vertreibung, der Gefallenen und Kriegsopfer beider Weltkriege legten nach der Ansprache Oberst Rupp, Bürgermeister Jürgen Götz, SL-Ortsobmann Karl Nausch, SVSC-Verbandssenior Helmut Deckert sowie vom VdK Ortsvorsitzender Helmut Boguslawski nieder.

Während dessen spielte das HMK das Lied vom Guten Kameraden. Am Ende des Liedes gaben die Böllerschützen der Sportschützengesellschaft vor dem Mittelbau des Rathaushofes mit drei Schüssen ein Ehrensalut.

Das HMK spielte weiter neben zwei Chorälen als Schlusspunkt der Feier auch die Deutschlandhymne. Zur Umrahmung der Feier trug auch der Männer-Chor des Männergesangvereins bei.

Fotos: C. Will

Kommentiere diesen Post