Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Sehenswerte Beiträge bei der Preisverleihung der Mail-Art-Aktion zum 25. Geburtstag der Bücherei im Bahnhof - Auch der örtliche Kunstmaler Helmut Booz machte mit

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Die von Bürgermeister Jürgen Götz und Büchereileiter Martin Wehner gekürten Siegerinnen der Mail-Art-Aktion zum 25. Geburtstag der Bücherei im Bahnhof: v.l. Mara Sebold (Zell), Ulrike Gerhard (Veitshöchhheim) und Beate Kohl (Würzburg)

Die von Bürgermeister Jürgen Götz und Büchereileiter Martin Wehner gekürten Siegerinnen der Mail-Art-Aktion zum 25. Geburtstag der Bücherei im Bahnhof: v.l. Mara Sebold (Zell), Ulrike Gerhard (Veitshöchhheim) und Beate Kohl (Würzburg)

Seit dem Juli 1990 residiert die Bücherei im Bahnhofsgebäude von Veitshöchheim. Im ehrwürdigen Bau, der in diesem Jahr mit 160 Jahren ebenfalls Jubiläum feiern kann, treffen seit 25 Jahren Bücher auf Leser. Während dieser Zeit sind Tausende von Benutzern der Bücherei und anderen Gästen zu den Bücherei-Veranstaltungen wie Lesungen, Ausstellungen, Themen-Tagen, Flohmärkten gekommen.

Das Büchereiteam um Leiter Martin Wehner war deshalb der Meinung, dass ihre Einrichtung für dieses Jubiläum Geburtstagskarten verdiene von Kindern und Erwachsenen, von Jugendlichen und Senioren, von Veitshöchheimern und "Auswärtigen", von Freunden und Gönnern.

Dabei hatte die Bürgermeistersekretärin die Idee von besonders gestalteten Karten, auch Mail-Art genannt (Mail = Post, Art = Kunst).

So startete die Bücherei bei ihrem großen Bahnhofs-Jubiläumsfest im Juni die Ausschreibung der "Mail-Art-Aktion". Nun stand die Preisverleihung durch Bürgermeister Jürgen Götz an. Dieser sprach von einer schönen Aktion und freute sich über die durchaus sehenswerten Eingänge in den verschiedensten Techniken.

So hat die Jugendliche Mara Sebold sich für ihre liebevoll gemalte Karte (links) Pippi Langstrumpf als Vorleserin auserkoren. Die Arbeit von Ulrike Gerhard besticht durch ihre Falttechnik, die zwei Ansichten der Bücherei je nach Blickwinkel offenbart (siehe dazu im Detail die nächsten beiden Fotos). Beate Kohl schließlich ist ganz uptodate: Sie stickte auf ihre Geburtstags-Karte den Barcode der Bücherei.

So hat die Jugendliche Mara Sebold sich für ihre liebevoll gemalte Karte (links) Pippi Langstrumpf als Vorleserin auserkoren. Die Arbeit von Ulrike Gerhard besticht durch ihre Falttechnik, die zwei Ansichten der Bücherei je nach Blickwinkel offenbart (siehe dazu im Detail die nächsten beiden Fotos). Beate Kohl schließlich ist ganz uptodate: Sie stickte auf ihre Geburtstags-Karte den Barcode der Bücherei.

Sehenswerte Beiträge bei der Preisverleihung der Mail-Art-Aktion zum 25. Geburtstag der Bücherei im Bahnhof - Auch der örtliche Kunstmaler Helmut Booz machte mit
Sehenswerte Beiträge bei der Preisverleihung der Mail-Art-Aktion zum 25. Geburtstag der Bücherei im Bahnhof - Auch der örtliche Kunstmaler Helmut Booz machte mit
Einen Sonderpreis außer Konkurrenz erhielt der 82jährige Veitshöchheimer Künstler Helmut Booz für seine künstlerisch wertvolle Arbeit.
Einen Sonderpreis außer Konkurrenz erhielt der 82jährige Veitshöchheimer Künstler Helmut Booz für seine künstlerisch wertvolle Arbeit.Einen Sonderpreis außer Konkurrenz erhielt der 82jährige Veitshöchheimer Künstler Helmut Booz für seine künstlerisch wertvolle Arbeit.

Einen Sonderpreis außer Konkurrenz erhielt der 82jährige Veitshöchheimer Künstler Helmut Booz für seine künstlerisch wertvolle Arbeit.

Trostpreise gab es für alle Teilnehmer, so auch für die 13 Sechstklässler aus der Mittelschule.
Trostpreise gab es für alle Teilnehmer, so auch für die 13 Sechstklässler aus der Mittelschule.

Trostpreise gab es für alle Teilnehmer, so auch für die 13 Sechstklässler aus der Mittelschule.

Auch diese nach Auswertung noch eingegangene Collage-Arbeit wusste zu gefallen.

Auch diese nach Auswertung noch eingegangene Collage-Arbeit wusste zu gefallen.

Kommentiere diesen Post