Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

"Asia" lautet heuer das Motto auf dem Abenteuerspielplatz "Holznagelhausen" der Gemeinde Veitshöchheim

"Asia" lautet heuer das Motto auf dem Abenteuerspielplatz "Holznagelhausen" der Gemeinde Veitshöchheim

200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair
200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair
200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair
200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair

"Schmeckt das, eine Pizza mit Nutella als Belag?" schauten fragend die Betreuer in die Runde, um dann doch die von einem Jungen zubereitete voller Skepsis zu kosten. Das Pizzabacken im selbst gebauten Lehmofen ist eines der vielen attraktiven Angebote des nun schon 31. Veitshöchheimer Abenteuerspielplatzes (ASP).

Das 14tägige Ferien-Spektakel, das die gemeindliche Jugendpflege seit 1988 alljährlich in Eigenregie anbietet, nachdem drei Jahre lang zuvor das Kreisjugendamt Starthilfe geleistet hatte, lässt sich die Gemeinde alljährlich 15.000 Euro kosten. Etwa ein Drittel des Aufwands kommt durch Spenden und Elternbeiträge wieder herein.

200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair
200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair
200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair
200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair
200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair
200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair
200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair

Seit Montag bauen auf der großen, von hohen Bäumen umsäumten Wiese nach dem Mainsteg 200 Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren aus Holzpaletten als Fundament, Kanthölzern, Latten und Schwarten-Brettern ihre eigene, heuer unter dem Motto "Asia" stehende Budenstadt "Holznagelhausen".

200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair

Es war schon ein emsiges Treiben, das sich den Spaziergängern entlang dem Mainuferweg bot, an den das ASP-Gelände angrenzte, nur durch einen hohen Bauzaun getrennt. Es war schon erstaunlich, wie in dem Gewusel alles diszipliniert und in geordneten Bahnen abläuft.

Und bei der Hitze sorgt ein Betreuer immer wieder mal mit der Wasserspritze für Abkühlung.

Und bei der Hitze sorgt ein Betreuer immer wieder mal mit der Wasserspritze für Abkühlung.

Der organisatorische Aufwand ist für die Jugendpflegerin Valentina Alin und Tamara Strotmann, die ihre Nachfolge ab September antritt, enorm. In Zusammenarbeit mit dem Co-Leiter Anatoli Gryaznov und erfahrenen Betreuern wurden bereits im Februar die ersten Vorbereitungen getroffen. 14 Honorarkräfte, meist Studenten, wurden als Gruppenbetreuer engagiert. Mit Springern, Praktikanten und sonstigen Betreuern sind täglich 23 Personen auf dem ASP im Einsatz.

Das erste von insgesamt vier Vorbereitungstreffen mit dem gesamten Team fand im April 2015 statt. Beim dritten Vorbereitungstreffen wurden die Betreuer von Ehrenamtlichen des Jugendrotkreuzes in Erster Hilfe geschult mit vielen praktischen Übungen, denn es kommt immer wieder vor, dass sich ein Kind verletzt, indem es in einen Nagel tritt oder sich auf die Finger haut.

Zunächst galt es von Mittwoch bis Sonntag vor Ferienbeginn mehrere Zelte und den Toilettenwagen aufzubauen, den Platz mit Bauzäunen abzugrenzen und dank des Entgegenkommens des benachbarten Team Orange das ASP-Gelände mit Strom- und Wasseranschlüssen zu versehen. Wertvolle Hilfestellung bei der Herrichtung des ASP-Geländes leisteten auch Ehemalige, der ASP-Förderverein und viele Privatpersonen.

Wieder dabei: Internationaler Jugendgemeinschaftsdienst (ijgd)
200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair

Personelle Unterstützung beim Betrieb erfährt die ASP-Leitung wie schon in den Vorjahren durch den von der Gemeindejugendpflege ebenfalls organisierten Internationalen Jugendgemeinschaftsdienst (ijgd). 14junge Leute im Alter von 16 bis 25 Jahren aus Deutschland (4), Frankreich (4), Serbien (2), Italien (1), Polen (1), Südkorea (1) und Taiwan (1), alle im Naturfreundehaus untergebracht, helfen so jeweils am Vormittag den Kindern bei den Workshops und beim Hüttenbau. Die Ijgdler helfen auch bei der Mittagsbetreuung, für das sich in der ersten Woche 127 Kinder angemeldet haben und geben hier das von Christiane Schuberts Firma "Vertouras" gelieferte Mittagessen aus.

Kreative Workshops und Spiele

"Wir haben den Ansporn, mit 16 Kindern in jeder Gruppe etwas gemeinsam zu erbauen", erklärt Valentina Alin die Motivation, die hinter dem ASP steckt. In 14 Gruppen aufgeteilt, baut jede Gruppe ein eigenes Haus mit dem Ziel, hier am vorletzten Tag als Höhepunkt gemeinsam zu übernachten.

200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair
200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair
200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair
200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair
200 Kinder erleben auf dem Veitshöchheimer Asia-Abenteuerspielplatz zwei höchst attraktive Ferienwochen und internationales Flair

Aber es wird nicht nur fleißig gesägt und gehämmert. Zur Abwechslung von dem schweißtreibenden Hüttenbau können die Kinder zwischendurch auch mal faulenzen und sich schon von Anfang an bei vielen tollen Workshops kreativ beschäftigen, beispielsweise Traumfänger, asiatische Hüte, einen chinesischen Drachen, Klangspiele und Origami basteln.

Die Kinder können sogar in „Berufe“ schlüpfen, wie Taxifahrer, Journalist, Müllfahrer oder Stadtgarde, bei denen sie Holznagelhausen-Taler verdienen können oder auch in der Poststelle durch das Verschicken von Grüßen und Botschaften.

„Kinder können sich hier kennenlernen und richtig austoben, werden ausgelastet. Vor allem Mädchen und Jungen aus Familien, die es sich nicht leisten können, in den Urlaub zu fahren, erleben hier eine Menge Spaß“, sagt Sozialpädagogin Valentina Alin. Durch Bauen, Sport und Spiel, handwerklichen und kreativen Angeboten können sie ihre Lebenswelt aktiv gestalten und verändern.

Nicht nur die Jungs, sondern auch die Girls toben sich zwischendurch bei Spielen aus und es gibt auch Abendspiele und Wettkämpfe zwischen den Gruppen.

An diesem Freitag veranstaltet ab 17 Uhr der ASP-Förderverein eineEltern-Kinder-Fest und bietet hier Gegrilltes und Getränke gegen ein kleines Entgelt sowie für die Kinder Spaß und Spiele an, unter anderem auch eine Hüpfburg.

Kommentiere diesen Post