Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Neuer Fußweg macht das Einkaufen sicherer Verbindung zu Einkaufsmärkten berücksichtigt auch Sehbehinderte

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Neuer Fußweg macht das Einkaufen sicherer Verbindung zu Einkaufsmärkten berücksichtigt auch Sehbehinderte

Keinen Umweg mehr in Kauf nehmen müssen zukünftig die Veitshöchheimer, wenn sie von der Würzburger Straße zu den Einkaufsmärkten auf dem neuen REWE-Gelände gelangen wollen: Bürgermeister Jürgen Götz, Altbürgermeister Rainer Kinzkofer und Tiefbautechniker Joachim Kessler sowie Vertreter der beteiligten Unternehmen und Anlieger erteilten am Montagvormittag der neuen barrierefreien Anbindung die offizielle Freigabe.

Es sind „insbesondere die Bewohner des Altenheims St. Hedwig“ in der Würzburger Straße, die von dem neuen Fußweg profitieren, sagte Bürgermeister Götz: „Barrierefrei ausgebaut und beleuchtet“ führt der Weg zu einer bereits vorhandenen Mittelinsel, die als Querungshilfe in der Pont-l’Evêque-Allee dient. Der Einkauf wird dadurch wesentlich sicherer, da ein Überqueren der Straße im Kurvenbereich am Feuerwehrhaus zuvor mit Schwierigkeiten verbunden war.

Für Sehbehinderte wurden am Beginn und Ende des etwa 90 Meter langen und zwei Meter breiten Weges Aufmerksamkeitsfelder und ein Richtungsfeld nach DIN-Norm installiert. Die Ausweisung als reiner Fußweg soll Konflikte zwischen Radfahrern und Fußgängern mit Beeinträchtigung ausschließen.

Möglich machte die neue Verbindung der Erwerb des Geländes des ehemaligen REWE-Marktes an der Würzburger Straße Ende 2012 durch die Gemeinde Veitshöchheim. Ende März 2015 wurde mit den Baumaßnahmen begonnen, etwa 40.000 Euro fielen laut Tiefbautechniker Joachim Kessler für den Fußweg an. Die Pflasterarbeiten übernahm die Veitshöchheimer Garten- und Landschaftsbaufirma Straub, die Beleuchtung wurde vom Energieversorger „Die Energie“ eingerichtet.

Von einer „Win-Win-Situation“ und einer „Aufwertung für Veitshöchheim“ sprach Johann Steingraber: Sein gleichnamiges Planungsbüro ist für die Planung und Abwicklung rund um das neue REWE-Gelände verantwortlich. Er bedankte sich bei Gerhard Reichert, Amtsleiter der Bauverwaltung, für die unkomplizierte Zusammenarbeit. Der Rossmann-Drogeriemarkt eröffnet laut Steingraber am 18. Juli 2015, der KIK feiert seine Neueröffnung nach Umbau bereits am 9. Juli 2015.

Neuer Fußweg macht das Einkaufen sicherer Verbindung zu Einkaufsmärkten berücksichtigt auch Sehbehinderte
Neuer Fußweg macht das Einkaufen sicherer Verbindung zu Einkaufsmärkten berücksichtigt auch Sehbehinderte
Neuer Fußweg macht das Einkaufen sicherer Verbindung zu Einkaufsmärkten berücksichtigt auch Sehbehinderte
Neuer Fußweg macht das Einkaufen sicherer Verbindung zu Einkaufsmärkten berücksichtigt auch Sehbehinderte
Neuer Fußweg macht das Einkaufen sicherer Verbindung zu Einkaufsmärkten berücksichtigt auch Sehbehinderte

Kommentiere diesen Post