Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Gymnasium und TG Veitshöchheim ziehen im Tennis an einem Strang

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Auf dem Bild sind (von links) zu sehen: Timo Josten, Marius Odoj, Sven Kachur, TG-Tennistrainer Serban Moraru, Bennet Aleksic, Sebastian Leipold, Mika Eißner

Auf dem Bild sind (von links) zu sehen: Timo Josten, Marius Odoj, Sven Kachur, TG-Tennistrainer Serban Moraru, Bennet Aleksic, Sebastian Leipold, Mika Eißner

Vor zwei Jahren entwickelte die Tennisabteilung der Turngemeinde Veitshöchheim (TGV) ein Konzept für eine tiefergehende Zusammenarbeit zwischen dem Landkreisgymnasium Veitshöchheim Schule und der TGV. Zum Schuljahr 2013/14 wurde die Schularbeitsgemeinschaft ins Leben gerufen, die es den SchülerInnen des Gymnasiums ermöglichte, Schulstunden in Form von Tennistrainingsstunden einzubringen und zugleich den Tennissport auszuprobieren. Seit diesem Schuljahr wird eine freie Kooperation fortgeführt, in der bis zu 15 Kinder am Tennistraining teilnehmen.

Berreits vor fast zehn Jahren fand die Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein ihren Anfang. Unter der Leitung von Sportlehrer Stefan Reitzenstein wurde ein Tennisprojekt im Rahmen der jährlichen Projektwoche des Gymnasiums auf die Beine gestellt und auf den Freiplätzen der TG Veitshöchheim durchgeführt. Inzwischen haben die Lehrerinnen Stefanie Michaeli und Nicole Frohberg das Tennisprojekt übernommen und kehren jedes Jahr zum Schuljahresende für die drei Projekttage mit knapp 20 SchülerInnen auf die Tennisanlage zurück.

Die Schüler der Unterstufe werden während dieses Camps von erfahrenen Vereinsspielern des Gymnasiums in die grundlegenden Techniken des Sports eingewiesen und entschließen sich nicht selten, Tennis im Verein weiterzuspielen. Auch ehemalige Schüler des Gymnasiums, die mittlerweile als Jugendwarte bei der TG tätig sind, wie der Sportstudent Timo Josten, unterstützen die älteren Schüler bei der Durchführung der Trainingseinheiten während der Projekttage. "Ich kann meinen Verein unterstützen und gleichzeitig der Schule etwas zurückgeben - wenn ich sehe, wie viel Spaß die Kinder auf dem Tennisplatz haben, weiß ich, dass sich das Engagement auf jeden Fall lohnt," sagt Timo.

Die neuste Entwicklung ist die Unterstützung der beiden Schulmannschaften. In diesem Jahr werden eine Jungen II - und eine Jungen IV Schulmannschaft für das Gymnasium Veitshöchheim beim Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ teilnehmen. Die TG Veitshöchheim stellt hierfür die Freiplätze und Hallenplätze kostenfrei zur Verfügung, um den Kindern ideale Trainingsbedingungen zu schaffen.

Im Mai werden die Sandplätze der TG Veitshöchheim wieder für die Sommersaison eröffnet und die Tennisabteilung wird alle Tennisinteressierten auf ihren Plätzen willkommen heißen. Außerdem starten im Mai die Jugendmannschaften der Tennisabteilung in ihre Sommersaison. In diesen Mannschaften schlagen auch zahlreiche SchülerInnen des Gymnasiums für Veitshöchheim auf.

Tennis-Funktionärin Christine Scharnberger-Martin, selbst Mutter zweier tennisbegeisterter Kinder, die das Gymnasium Veitshöchheim besuchen, sagt: "Wir wollen Kindern und Jugendlichen Freude an der Bewegung vermitteln und eine optimale Vereinbarkeit von schulischen und sportlichen Anliegen erreichen. Deshalb unterstützt der Verein diese Kooperation sehr gerne."

Kommentiere diesen Post